Gedanken zur Medialität

Ein paar niedergeschriebene Gedanken zu Prognosen, Zeitangaben und wie meine mediale Arbeit und Channeln überhaupt funktionieren


Neues Denken ermöglicht neue Entscheidungen und neue Möglichkeiten.

Vorab gesagt: jeder mediale Mensch hat seine ganz individuelle mediale Vorgehensweise. Ich kann also hier nur für mich schreiben und bei mir ist es so: Ich rufe rein medial, also ohne irgendwelche Hilfsmittel, Wege, Ereignisse und Ratschläge ab, wie Daten aus einer Datenbank.

Wir Menschen sind, wie alles im Universum, aus Energie gemacht. Wir sind Schwingungswesen. Wir sind Seelen, die hier auf der Erde in einen Körper inkarniert sind. Alle Energien schwingen miteinander und sind in Kontakt. Sie tauschen Informationen aus.

Ich greife bei meiner medialen Arbeit auf das Energiefeld (morphisches Feld) mit allen Informationen sowie auf die Botschaften der geistigen Welt zu und gebe dir dann durch, was wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt erfahren dürfen.

Medialität und Channeln erfordern völliges Loslassen von der materiellen Welt und den eigenen Alltagsthemen.

Positive Hinweise und Ratschläge werden beim Channeling durch mich als Kanal (Channel) transportiert. Somit ist es nicht mein eigenes aktives Tun und es sind nicht meine eigenen Ratschläge die ich weitergebe. Vielmehr stelle ich mich als Kanal und Übersetzer für den Ratsuchenden zur Verfügung und rufe die Informationen ab, die wir zum Zeitpunkt der Beratung erhalten dürfen.

Ich brauche zum Channeln keine Trance, sondern nur Ruhe, um alles Außenstehende loslassen zu können. Die medialen Fähigkeiten sind bei mir immer präsent, wie es auch bei vielen unseren Vorfahren oder bei Naturvölkern vorkommt und in den Alltag eingebunden ist.

Ich arbeite am liebsten telefonisch oder in Ruhe bei meist geschlossenen Augen vor Ort, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass „nur den anderen hören“ für meine mediale Arbeit der klarste Weg ist.

Dabei verbinde ich mich hellhörend, hellfühlend und hellsichtig mit den energetischen Schwingungen der Seelen-, Bewusstseins- und Herzensebene des Ratsuchenden. Wenn es hilfreich ist und erlaubt, verbinde ich mich außerdem mit den Bewusstseinsebenen derjenigen Menschen, mit denen der Ratsuchende ungelöste Themen oder Probleme hat oder bei denen er Antworten auf Fragen sucht. Es ist quasi wie eine Art Zoomen in die Schwingungen.

Wie wahrscheinlich sind mediale Auskünfte?

Unser Leben wird ständig von unendlich vielen Wahrscheinlichkeiten geleitet und variiert – umso mehr, je weiter in die Zukunft geblickt werden soll. Aus diesem Grunde kann auch ich mediale Zeitinformationen nicht immer 100 %ig genau interpretieren. Ich sehe zum Beispiel häufig nur Bilder einer Jahreszeit oder bekomme ein starkes Gefühl zu einem Ereignis in einem bestimmten Zeitfenster.

Von einigen hellsichtigen Medien wird berichtet, dass sie die Wahrscheinlichkeit ihrer Prognosen mit ungefähr 70 % einschätzen. Andersherum gesagt, bis zu 30 % der medial weitergegebenen Informationen sind eventuell ungenau oder unrichtig.*

Medial begabte Menschen erhalten also nicht immer exakte Informationen. Meiner Erfahrung nach auch deshalb, weil die geistige Welt, Gott, die Lichtwesen und auch das höhere Bewußtsein eines Menschen genau dosieren, wieviel wir zu welchem Zeitpunkt wissen und lernen dürfen.

Das Wie ist wichtiger als das Wann.

Einen zukünftigen Zeitpunkt genau vorherzusehen darf vielleicht auch gar nicht immer das vorrangige Ziel einer medialen Beratung sein.

Meine Stärke ist das Aufspüren von Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei geht es mir vor allem darum, auf mediale Weise Ursachen zu erkennen und Ratschläge für dich zu erhalten. Denn wenn du die Ursache erkennst, kann Veränderung zum Positiven beginnen.

Wenn ein medial empfangener Rat oder eine Information zunächst als äußerst unwahrscheinlich empfunden wird, so kann eine darauf basierende Veränderung in der Einstellung des Ratsuchenden schließlich doch eine Veränderung der Zukunft bewirken.

Meine mediale Beratung kann ein Hilfsmittel sein, den eigenen Weg zu finden und dem eigenen Bauchgefühl mehr Aufmerksamkeit und Vertrauen zu schenken.

Es liegt an jedem Ratsuchenden selbst und ist in seiner Verantwortung, was er aus den Hinweisen und Ratschlägen macht. Meine mediale Beratung ist keine Wahrsagerei, sondern vielmehr das Aufzeigen von Möglichkeiten als Hilfe zur Selbsthilfe.

Es kann deshalb auch keine Gewähr für getroffene Aussagen gegeben werden. Sollten Zukunftsaussagen einmal nicht eintreffen, denke bitte daran, dass ich als Medium und Beraterin nur Tendenzen wahrnehme, der Verlauf deiner Zukunft ist aber von dir selbst abhängig.

Was für Zeitangaben gilt, gilt auch für medizinische Auskünfte. Gerade bei Krankheiten werde ich manchmal gedrängt, den Zeitpunkt der Besserung zu prophezeien oder andere Auskünfte zu geben. Jedoch aus den oben genannten Gründen darf ich auch hier keine Aussagen machen. Für Diagnosen wende dich bitte an gut ausgebildete und sensible Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten.

Gleiches gilt bei Fragen zu den Finanzen, Steuern oder rechtlichen Angelegenheiten. Wende dich dafür bitte an einen hilfsbereiten Experten seines Berufsstandes.

Die Absicht meiner medialen Beratung ist es, zu einem besseren Verständnis der eigenen Situation und des Selbst führen und damit eine positive, friedvolle Stimmung zu erzeugen. Das kann zwar die Grundlage zu einer allgemein besseren körperlichen Verfassung sein, es ist aber keine Garantie.

*vgl. Doreen Virtue: Dein Leben im Licht, 1997, S. 273. Es gibt eine Menge weiterer Literatur zu diesen Themen. Zum Beispiel von den Medien Gordon Smith, Anouk Claes oder Linda Roethlisberger. Bei Interesse sende ich dir gerne Literaturtipps.